Marina OberhausenMarina Oberhausen

Die Marina

„Ein weiteres und besonders schönes Beispiel für den gelungenen Strukturwandel in Oberhausen und im gesamten Ruhrgebiet“ – diese Position sprach der damalige Landesvater Peer Steinbrück, der die Heinz-Schleußer-Marina am 21. August 2004 feierlich einweihte, dem Hafen in seiner Eröffnungsrede zu. Er trägt den Namen von Heinz Schleußer, einem politischen Urgestein aus Oberhausen, einem Mann, der den Strukturwandel Oberhausens maßgeblich mitgestaltet hat.

DSC_3433-Bearbeitet

Seit dem 20. April 2012 wurde die Betriebsführung der Heinz-Schleußer-Marina Oberhausen an die AQUApark Oberhausen GmbH übergeben.

Die Heinz-Schleußer-Marina direkt am Rhein-Herne-Kanal bietet auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern Platz für rund 60 Sportboote. Yachten mit einem Tiefgang bis zu zwei Metern können an der umlaufenden Kaimauer und an den schwimmenden Steganlagen festgemacht werden. Die moderne Anlage soll neben einem perfekten Bootsservice auch für Wassersportler und „Landratten“ ein maritimes Ambiente bieten. Zu den Serviceeinrichtungen zählen unter anderem eine Fäkalienabsauganlage, ein 3,2-Tonnen-Kran, sowie Sanitär- und Versorgungseinrichtungen.

Der Hafen zeichnet sich zusätzlich durch seine gute Lage aus. Direkt an der Marina liegt das Sealife Oberhausen, Deutschlands größtes Süß- und Salzwasseraquarium. Auch das weltweit erste Bergbau-Erlebnisbad, der AQUApark Oberhausen, befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft und ist ein Anlaufpunkt für alle, die auf Schwimmspaß in exklusiver Bergbau-Atmosphäre aus sind. Zusätzlich liegt in einer Entfernung von nur 100 Metern eines der größten Einkaufszentren Deutschlands, das CentrO. Oberhausen. Daneben sind das Metronom-Theater, der CentrO.-Park, der Gasometer Oberhausen und die König-Pilsener Arena beliebte Adressen, die sich in direkter Nähe der Marina befinden.

Die Marina Oberhausen versteht sich nicht als klassischer Sportboothafen: Wir legen Wert auf eine saubere, gepflegte und idyllische Hafenanlage. Anders als in anderen Sportboothäfen wird in der Marina Oberhausen nur in Ausnahmefällen an Booten geschraubt und getüftelt. Auch in Bezug auf unsere Stammlieger sind wir stolz auf ansehnliche Boote und Yachten und dass bei uns die berühmten „Hafenlauben“ nicht anzutreffen sind.

Mit unseren Events gehen wir stets neue Wege und heben uns von anderen binnenwärtigen Sportboothäfen deutlich ab. Die Marina Oberhausen harmoniert perfekt mit dem Stadtbild, ist für die Öffentlichkeit zugänglich und lockt durch die Anbindung an das CentrO – Europas größtes Einkaufszentrum – täglich eine Vielzahl von Besuchern, Passanten und Gastliegern an.

Hier geht’s zum Infobereich

The Federal Reserve has rolled out a list of top US banks https://usafcl.com/list-of-largest-banks-in-the-united-states/ by assets, and we’ve broken down exactly how these financial service giants manage to stay ahead of the competition.